Allgemeines Strafrecht

Jeder kann einmal in das Visier der Ermittlungsbehörden geraten, denn die Liste möglicher Delikte ist lang. Das Strafgesetzbuch (StGB) beinhaltet eine Vielzahl von Tatbeständen, von Körperverletzung über Diebstahl, Urkundenfälschung, Beleidigung oder Nötigung, bis hin zu Erpressung und Betrug.

 

Wenn Ihnen eine Straftat vorgeworfen wird, sollten Sie unbedingt alle ihre Rechte ausschöpfen. Ihnen steht ein umfassendes Schweigerecht zu. Machen Sie keine Angaben zur Sache und lassen Sie sich am besten auch nicht in Plaudereien verwickeln. Bedenken Sie, dass Ihnen umfassend geschultes Personal der Ermittlungsbehörden gegenüber steht. Die Gefahr sich selbst zu belasten ist größer als jeder davon versprochene Nutzen. Besser ist es, wenn Sie auf die Hinzuziehung eines Verteidigers bestehen und mich unter der angebenden Notfall-Nummer anrufen. Die Polizei ist verpflichtet, Ihnen die telefonische Kontaktaufnahme zum Verteidiger ihrer Wahl zu ermöglichen. Ich stehe Ihnen dann gern zur Seite. 

 

Nachdem ich Akteneinsicht beantragt habe und den Akteninhalt umfassend studiert und rechtlicher Würdigung unterzogen habe, erarbeiten wir gemeinsam eine Verteidigungsstrategie, die auf Ihre Wünsche zugeschnitten ist. Ich kläre Sie über die nächsten Schritte sowie den weiteren Gang des Verfahrens auf und begleite Sie zu sämtlichen Terminen. 

 

Bei Fragen rufen Sie mich gerne unter 06134-5721502 an oder füllen Sie das Kontaktformular aus.